HITZZZ!! via 93,0MHz nicht auf Sendung?

  • Moin Zusammen.


    Wir machen grade Urlaub in den Niederlanden und dabei ist mir folgendes aufgefallen.


    Wir sind gut 3km von dem Sender in Assen entfernt, jedoch wird Hitzzz!! nicht wie auf der Webseite offiziell angezeigt dort gesendet.



    Denn angeblich soll dort mit fast 7kW gesendet werden aber hier ist kein Signal.


    Weiß jemand warum das so ist?


    Wie man sieht, kein Empfang.


    Alle anderen Programme von dem Standort werden auch dort verbreitet.

    Standort --> Ostfriesland


    UKW & DAB(+) -->

    Sony XDR-S41D | Pioneer DEH-X6500DAB & X6700| Panasonic SA-PMX70B | Panasonic RF-D10 EG-W| Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2 | Grundig GBT Band


    ++ Facebook ++


  • Hitzzz!! Ist ein seltsames Programm, es wurde und wird auch außerhalb NL häufig kopiert bzw. gerebroadcastet.

    Den Sinn dahinter habe ich nie so ganz verstanden, ich denke das der Sender unter anderem zu provokativen Zwecken gerebeoadcastet wird, ich behaupte sogar das er kopiert wird oder wurde.

    Hitzzz!! ist in der Vergangenheit immer wieder ein seltsames Peojekt unter selbst untereinander sich unbekannten Radioenthusiasten gewesen und tritt wahrscheinlich auch deshalb immer mal wieder irgendwo aus der Versenkung auf.

    Was es nun mit dieser legal lizenzierten Frequenz da auf sich hat ist mir hingegen unerklärlich.

  • Moin Studio 97eins,


    Hier ist Wim von HITZZZ!! Da's Radio,

    Es stimmt, dass dieser Sender Assen 93,0 MHz derzeit nicht läuft. Dies liegt daran, dass es auf der Hauptfrequenz 92,9 MHz Groningen zu enormen Störungen kommt. Wenn der Assen-Sender ausgeschaltet ist, ist der Empfang des 92,9 MHz besser.

    Gemeinsam mit dem RDI bereiten wir eine Lösung für einen weiteren Installationspunkt mit weniger Leistung in Assen vor.

  • Hallo Wim von Hitzzz


    Vielen Dank für deine schnelle Antwort!


    Ja ich kann mir gut vorstellen das 6,8kW aus Assen zu enormen Störungen kommt bei der 92,9MHz aus Groningen.

    Auch der Empfang in der Umgebung der 93,0MHz in Winschoten könnte vom Sender Assen beeinträchtigt werden.


    Wir in Deutschland haben es auch gemerkt das der Empfang von HITZZZ!! auf 92,9MHz eine Zeit lang sehr schlecht geworden war.

    Der Empfang auf der 92,9MHz ist normalerweise immer relativ gut bis Wilhelmshaven (!!!) zu hören. Was für 400Watt echt beeindruckend ist. :winking_face:


    Auch auf 93,0MHz konnte man nur Störungen empfangen, weil Assen Winschoten gestört hat. Ich denke das Assen und Winschoten bei uns gleich stark ankommt und darum nix zu hören war.


    2x die selbe Frequenz zu nutzen in einem kleinen Abstand zu den Sendern ist sowieso nicht gut.


    Ich hoffe das eine Lösung gefunden wird.

    Vielleicht Bald Hitzzz!! von Groningen auf 93,0MHz mit 6,8kW, das wär was:grinning_face_with_big_eyes:


    Groetjes!

    Standort --> Ostfriesland


    UKW & DAB(+) -->

    Sony XDR-S41D | Pioneer DEH-X6500DAB & X6700| Panasonic SA-PMX70B | Panasonic RF-D10 EG-W| Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2 | Grundig GBT Band


    ++ Facebook ++


    Einmal editiert, zuletzt von Studio 97eins ()


  • Ich mag deine Denkweise :smiling_face: Es wird so etwas sein.

    Ich glaube aber nicht, dass die Bundesnetz Agentur mit 6,8 kW in 110 Metern Höhe zufrieden sein wird ;-). Aber alles ist besser als die aktuelle Situation.

  • Ja, die aktuelle Situation ist eine Katastrophe.

    Ich hoffe das dort schnell eine Lösung gefunden wird.


    Ich höre Hitzzz!! über DAB+.

    Der Empfang ist in Deutschland am Besten. Wenn man keine Scheibenantenne hat ist dies der beste Weg Hitzzz!! zu hören.


    Wie ist überhaupt eurer Sender entstanden?

    Ihr sendet seit ca. 2 Jahren über FM und DAB+ und es hört sich so an, als ob euer Sender aus Piraten Stationen entstanden ist.

    Stimmt das so?

    Standort --> Ostfriesland


    UKW & DAB(+) -->

    Sony XDR-S41D | Pioneer DEH-X6500DAB & X6700| Panasonic SA-PMX70B | Panasonic RF-D10 EG-W| Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2 | Grundig GBT Band


    ++ Facebook ++



  • Das ist teilweise richtig. Unser Team besteht größtenteils aus ehemaligen Mitarbeitern von Radio Continu, die alle „Piraten“-Musik wirklich lieben.

  • Das ist teilweise richtig. Unser Team besteht größtenteils aus ehemaligen Mitarbeitern von Radio Continu, die alle „Piraten“-Musik wirklich lieben.

    Hallo Wim.

    Sowas finde ich schön!

    Eine Gemeinschaft ist was tolles.


    War es für euch schwer eine Lizenz zu bekommen? Hier in Deutschland ist es fast unmöglich eine FM und DAB+ Frequenz zu bekommen. Es ist zu teuer und es gibt viele Einschränkungen sein Programm frei zu gestalten.


    Nachrichten und eigene Berichte sind hier Pflicht. Zudem ist es verboten eine eigene Sendeanlage zu zu betreiben was die monatlichen Kosten sehr erhöht.


    Die Kosten sind so hoch das man viel Werbung schalten muss und viele Hörer haben muss damit man überleben kann.

    Standort --> Ostfriesland


    UKW & DAB(+) -->

    Sony XDR-S41D | Pioneer DEH-X6500DAB & X6700| Panasonic SA-PMX70B | Panasonic RF-D10 EG-W| Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2 | Grundig GBT Band


    ++ Facebook ++


  • Zudem ist es verboten eine eigene Sendeanlage zu zu betreiben was die monatlichen Kosten sehr erhöht.


    Das ist so nicht korrekt. Als lizenzierter Radiosender kann man sehr wohl mit seiner eigenen UKW Sendeanlage sein Programm verbreiten. Nur den Standort von der Bundesnetzagentur auch zu bekommen und die entsprechenden Unterlagen, die für den Prozess benötigt werden, ist eine extrem hohe Hürde. Ein Beispiel aus NRW ist z.B. die Sendeanlage auf dem Rathaus Lünen.

    Bei DAB ist es auf Grund der Frequenzkoordinierung aus technischen Gründen praktisch unmöglich eine eigene Sendeanlage zu betreiben. Theoretisch besteht die Möglichkeit aber.
    Nur in Bayern kann man keine eigene Sendeanlage für die Verbreitung von UKW betreiben, da dort festgelegt ist, dass nur ein einziger Betreiber UKW und DAB Sendeanlagen betreiben darf.

  • In den Niederlanden ist es nicht schwierig, eine Lizenz zu erhalten, aber die Beschaffung von FM-/DAB+-Frequenzen ist sehr schwierig.

    Fast alle lokalen Frequenzen gehören einer Partei aus Friesland, die sie nicht an uns vermieten möchte. Deshalb muss man zusammenarbeiten, um überhaupt senden zu können. Glücklicherweise war Simone FM bereit, uns drei UKW-Frequenzen sowie einen DAB+-Kanal zu vermieten. Nachrichten sind hier auch Pflicht.
    Hier können Sie UKW-Sender selbst betreiben, DAB+ muss über Broadcast Partners betrieben werden.


    Ist es für jeden möglich, regionale DAB+-Kapazitäten in Deutschland zu mieten? Zum Beispiel an der Niederlandische Grenze zu Groningen/Overijssel: Emsland, Osnabrück und Nordseeküste?