Zweite Privatkette in NRW startet am 01.09.2022

Seit dem 01.08. werden täglich vereinzelt die neuen Standorte der zweiten privaten Radiokette in NRW eingeschaltet.

NRW1 soll sich mit seinem Programm an Hörer zwischen 20 J und 39 Jahren richten und trägt zur bislang spärlichen Vielfalt im Radio mit einem vierten Konsortium neben dem WDR, den Radio NRW Lokalradios und dem Dlf bei.

Die größten Marktanteile besitzen Antenne Bayern und die NRW Media AG mit jeweils 24.5% bei, des Weiteren befinden sich u.a.

metropol.fm, ffnrw und Kiss FM im Boot.

Die insgesamt 27 Standorte setzen sich u.a. aus ehemaligen Dlf Kultur - und BFBS Frequenzen zusammen, deren Sendeleistungen sich vorwiegend im dreistelligen Wattbereich bewegen, einzige Frequenzen mit höherer Leistung sind 106.0MHz in Dortmund, FMT " Florian " und die zuletzt genutzte BFBS high Power Frequenz 103.0MHz in Bielefeld, FMT Hünenburg.

Das Netzt ist bislang und wird auf UKW lückenhaft sein, da in NRW eine sehr hohe Frequenzknappheit herrscht und es sogar verwunderlich ist das eine zweite Kette neben dem Zwei Säulen System im Nordrhein-westfälischen Rundfunk überhaupt realisierbar war, eine Aufschaltung auf DAB+ im " Mein NRW " - Mux ist daher unumgänglich und bereits für einen bislang unbekannten Zeitpunkt geplant.

Ostwestfalen-Lippe und das Ruhrgebiet sollen bereits mit UKW gut abgedeckt sein, jedoch wird der Empfang zu mindest indoor nicht überall optimal sein und das Bergische Land, sowie die Region Köln/Bonn sind und bleiben höchstwahrscheinlich auf UKW unterversorgt.

In Zeiten von DAB+ ist die Versorgung über UKW im Grunde nur noch für technisch Interessierte interessant und dennoch ist gesamt betrachtet die Geburt von NRW1 in NRW revolutionär.

About the Author

In meinem Hobby befasse ich mich mit UKW, DAB+, Bandscans und Antennenbau.

sir_LANcelot RadioDXFreunde

Comments 1