Radio Nordseewelle bald auch via UKW 106,3MHz aus Emden

Emden. Radio Nordseewelle ist bald auch in Emden und Umgebung über eine eigene Frequenz zu empfangen. Das Privatradio baut sein Sendernetz weiter aus und verbessert somit dem Empfang in Emden und umzu massiv. Grund für die Optimierung ist der derzeit Teils schlechte Empfang in und um der Emder Innenstadt.


Radio Nordseewelle ist bereits jetzt in Emden über 3 Frequenzen zu empfangen, jedoch sind alle 3 Teils nur mit Störungen anderer Radiostationen, oder unzureichend stark zu Empfangen.


Besonders der Empfang in Gebäuden lässt derzeit deutlich zu wünschen übrig oder ist in vielen Fällen gar nicht möglich.


Ursprünglich sollte die bereits vor wenigen Monaten aktivierte 97,1MHz aus Nüttermoor bei Leer den Empfang in Emden sicherstellen, dies ist jedoch nicht geglückt.


Bereits die Auricher 90,6Mhz sollte den Empfang in Emden verbessern, jedoch sind auch hier Teils starke Störungen besonders in den Morgenstunden durch andere Radiosender Präsent und verhindern so auch hier den Störungsfreien Empfang.


Dies soll sich jetzt endgültig durch die neue 106,3MHz mit 250 Watt direkt vom Emder Sendemast massiv ändern.


Die Frequenz 106,3MHz hat zudem seit vielen Jahren in einigen Teilen Ostfriesland's als "Piratenfrequenz" eine lange Tradition und ist bei den Hörern bekannt und gern gehört. Doch dies ändert sich Bald.


Ein genaues Datum, wann die neue Frequenz aus Emden aktiviert wird gibt es nicht, jedoch soll die Frequenz im 4. Quartal 2020 an's Netz gehen.


Radio Nordseewelle ist zudem in Bremen und Bremerhaven auch über DAB+ Kanal 7D Störungsfrei zu empfangen. Eine Ausstrahlung in Ostfriesland ist leider derzeit Dank fehlender Kapazitäten nicht möglich, jedoch ist eine Verbreitung über DAB+ angedacht.

About the Author

DAB+ DX

UKW vs. DAB+ RadioDXFreunde

Comments 7

  • Hier in Weener kann man die NSW nur mit stören empfangen. Mal schauen, ob hier in Zukunft noch der Empfang verbessert wird. Aber für Emden und umzu wird die frequenz auf jedenfall was bringen.

  • Fällt dadurch eine zur Zeit aktive Frequenz weg oder kommt die 106.3 zusätzlich?

    Frage deshalb, ob die 99.5 dann noch nötig ist zum Beispiel.

    Schade um die Piratenfrequenz, auch wenn ich die Nordseewelle sehr gut finde und gerne in Ostfriesland höre.

    Was ist denn mit dem Band ab 107.1Mhz?

    Ist da noch was?

    • Ich könnte mir vorstellen, das die 99,5 deaktiviert wird, da der Bereich, wo die frequenz helfen sollte, sicherlich dann durch die 106,3 abgedeckt wird. Muss man später schauen ob sie deaktiviert wird.

      Like 1
  • Kann man abschätzen wie die Versorgung sein soll? Oder nur eine Stadtfrequenz?

  • Nö, das Band ist sehr voll, zumindest bei Tropo. Und Tropo ist an der Küste an jedem zweiten Tag. Da knallen dann auch schon Sender aus NRW mal rein, z.B. auf der 90.6.
    Man sieht ja auch, daß die NSW-Frequenzen allesamt bereits von der Resterampe kommen und nur im Nahbereich wirklich gut funktionieren.
    Als ich noch in Norden wohnte, hatte ich auch sehr häufig Empfänge aus UK, Dänemark noch häufiger.
    Zur Frage: warum nimmt man keine andere, als die Piratenfrequenz.... warum nehmen wohl die Piraten gerade diese Frequenz... ;) ?

  • Dasn Ding. Auf einer Seite geil, weil man den sich SEHR gut anhören lassen kann, aber scheiße für die Piratenkultur. Warum nimmt man nicht keine andere Frequenz? Band ist doch (meines Wissens) doch recht leer bei euch oben?